Best Practice - Beispiele erfolgreicher Sammelstellen

SHUUZ ist das kinderleichte Fundraisingkonzept auch für Ihre Einrichtung. Dabei ist SHUUZ sehr flexibel, ob Sie in Ihrer Einrichtung eine Sammelbox aufstellen oder Ihr Umfeld selbst Pakete mit alten Schuhen, zu Gunsten Ihrer Einrichtung, versendet entscheiden Sie selbst. Vielleicht ist für Ihre Einrichtung aber auch eine Kombination der beste Weg?


Auf dieser Seite wollen wir Ihnen Tipps und Tricks von erfolgreichen Teilnehmern zur Durchführung einer nachhaltigen & rentablen Schuhsammlung vorstellen:




AWO Kindertagesstätte Kleeblatt

Ich heiße Kerstin Hodossy und ich leite die AWO Kindertagesstätte Kleeblatt in Bedburg. Wir nehmen bereits seit 2013 mit großem Erfolg an SHUUZ teil.

Das haben wir ganz am Anfang gemacht

Zu Beginn haben wir in der Elternschaft und beim Elternbeirat eine Abfrage gemacht, ob Interesse an SHUUZ besteht. Das Feedback war sehr positiv und so haben wir begonnen, alle Familien und Förderer durch Flyer zu informieren und ortsansässige Vereine wie z.B. die Tafel anzusprechen.

So läuft die Schuhsammlung bei uns ab

AWO Kindertagesstätte Kleeblatt

Wir haben im Eingangsbereich unserer Kita eine Sammelbox aufgestellt und es liegen Paketmarken aus, so dass die Eltern auch Pakete selber versenden können. Für den Versand stellen wir Kartons zur Verfügung. Zusätzlich arbeiten wir mit einem Sozialkaufhaus und der Tafel e.V. zusammen, die nicht verkaufte bzw. liegengebliebene Schuhe für uns sammeln und selber verschicken.

So werben wir um Schuhspender

Im Schaukasten vor unserer Kita hängt dauerhaft ein SHUUZ Poster und es liegen Elterninformationen, SHUUZ Werbekarten und kostenlose SHUUZ Paketmarken aus. Zusätzlich haben wir SHUUZ Poster in einer Kinderarztpraxis und im Foyer der Sparkasse aufgehängt. Jedes Jahr wird den neuen Eltern bei der ersten Elternvollversammlung von SHUUZ berichtet, mit der Bitte es in der Familie, bei Freunden etc. weiterzugeben und ortsansässige Vereine zu involvieren. Wichtig ist es, dauerhaft im Umfeld unserer Einrichtung an SHUUZ zu erinnern. Deswegen verteilen die Kinder regelmäßig Flyer bei den Anwohnern. So bleibt man im Gespräch, denn besonders viel geht natürlich immer über Mundpropaganda.


Bisheriger SHUUZ Erlös:

4942.80€
Unser Fazit

Es ist rundum organisatorisch einfach zu handhaben, der Ablauf funktioniert reibungslos. Ein großes Dankeschön an das Team von Shuuz!!!!!


Kerstin Hodossy, AWO Kindertagesstätte Kleeblatt




Evang.-Luth. Kirchengemeinde Maxhütte-Haidhof

Mein Name ist Brigitte Schütze und ich bin Umweltbeauftragte und Kirchenvorstandsmitglied der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Maxhütte-Haidhof.

Nach dem Bau eines Gemeindehauses, eines Kindergartens und schließlich einer Kinderkrippe waren unsere Geldmittel sehr überschaubar. Um Geld für die Sanierung unserer Segenskirche vor ihrem 125. Geburtstag im Jahr 2016 zusammen zu bekommen, mussten wir uns also etwas einfallen lassen. Als Umweltbeauftragte kamen für mich nur Projekte in Frage, die auch nachhaltig sind – und dazu gehört SHUUZ.

Das haben wir ganz am Anfang gemacht

Gestartet haben wir die Sammlung von Schuhen mit einem großen Karton im gemeindeeigenen Kindergarten. Da auch die Sammelbehälter nachhaltig sein sollten, habe ich mir von einem örtlichen Recyclingunternehmen zehn Papiertonnen ausgeliehen und diese mit selbst gestalteten Aufklebern versehen. Mittlerweile haben wir wieder auf sieben Tonnen/Standorte reduziert, um den Arbeitsaufwand etwas zu minimieren.

So läuft die Schuhsammlung bei uns ab

Evang.-Luth. Kirchengemeinde Maxhütte-Haidhof

Ich hole die Schuhe in der Regel 14tägig bei den Recyclinghöfen ab, in den Rathäusern und im Kindergarten sehe ich auf meinen normalen Wegen vorbei. Im Deckel jeder Tonne ist ein Hinweis, dass wir nur tragbare, saubere und paarweise gebündelte Schuhe sammeln sowie meine Handynummer für den Fall, dass die Tonne voll ist und außerplanmäßig geleert werden sollte. Dass die Schuhe bereits gebündelt sind, ist die Ausnahme. Wir sammeln zentral und verschicken in Kartons, die ich bei den örtlichen Geschäften oder in den Recyclinghöfen einsammle (Thema Nachhaltigkeit).

So werben wir um Schuhspender

Das Erfolgsrezept liegt in unseren guten Kontakten zu den Rathäusern der Städte Maxhütte-Haidhof, Teublitz und Burglengenfeld. Je eine Tonne steht dort in den Rathäusern und – ganz wichtig – auf den Recyclinghöfen. Kurze Hinweise in den jeweiligen Mitteilungsblättern der Städte sorgen dafür, dass die Tonnen in den Rathäusern gefüllt werden. Einen stetigen Strom an Schuhen – ohne große Werbung – liefern jedoch die Recyclinghöfe. Hier ist es ganz wichtig, den Kontakt zu den Mitarbeitern zu halten. Wenn sie den Sinn dieses Projekt erkannt haben, sind sie die besten Helfer und Multiplikatoren, die man sich vorstellen kann.

(Und ihre Mitarbeit kostet nur ein Wort mit fünf Buchstaben: DANKE.)


Bisheriger SHUUZ Erlös:

1321.49€
Unser Fazit

So, wie die Sammlung derzeit von Statten geht, ist sie mehr oder weniger ein Selbstläufer und braucht wenig, um in Schwung zu bleiben. Mit mehr Werbung könnten wir wahrscheinlich auch mehr Schuhe sammeln, würden aber wohl oder übel an unsere eigenen (Zeit-)Grenzen stoßen.

Die ersten 1.000 Euro sind in die Sanierung der Segenskirche geflossen. Die nächsten 1.000 sollen nun dafür sorgen, dass wir eine neue Heizung bekommen und im nächsten Winter nicht mehr frieren müssen. Wir sammeln also auch weiterhin Schuhe, damit uns warm wird!


Brigitte Schütze , Evang.-Luth. Kirchengemeinde Maxhütte-Haidhof




Kirchengemeinde Waldmössingen

Mein Name ist Claudi Notheis und ich bin Mitglied des Kirchengemeinderates der Katholischen Kirchengemeinde St. Valentin in Waldmössingen. Anfang 2016 haben wir begonnen, unsere Kirche zu renovieren. In diesem Zusammenhang haben wir nach einer Möglichkeit gesucht, Spenden zu sammeln und dabei aber auch noch Gutes zu tun.

Das haben wir ganz am Anfang gemacht

Im Internet sind wir auf SHUUZ gestoßen und fanden, dass SHUUZ perfekt für uns geeignet ist. Zu Beginn der Sammlung haben wir SHUUZ nach einem Gottesdienst vorgestellt. Die Leute waren sofort begeistert, da die Teilnahme an SHUUZ dreimal Gutes tun bedeutet.

So läuft die Schuhsammlung bei uns ab

SHUUZ Sammelstelle Kirchengemeinde Waldmössingen

Die Umsetzung der SHUUZ Sammlung bei uns funktioniert ganz einfach. Wir haben bei mir zu Hause eine zentrale Sammelstelle eingerichtet. Das ist für unsere Sammler sehr praktikabel. Sie können ihre Schuhe Zuhause ausmisten und ohne zeitlichen Aufwand gleich los werden, entweder kurz klingeln oder einfach vor die Tür stellen. Sobald wir 31,5kg Schuhe inkl. Kartongewicht zusammen haben, wird der Karton zur Post gebracht oder direkt dem DHL Fahrer mitgegeben.

So werben wir um Schuhspender

Wir bewerben SHUUZ in unserem örtlichen Gemeindeblatt, in das wir fast jede Woche das SHUUZ Plakat drucken lassen. Zusätzlich haben wir weitere SHUUZ Plakate in unserer Seelsorgeeinheit in den Kirchen verteilt. Ganz wichtig ist aber auch, immer wieder mit den Leuten ins Gespräch zu kommen und über die bereits erzielten Erfolge zu berichten. Auf diese Weise ist SHUUZ mit der Zeit bei uns ein Selbstläufer geworden.


Bisheriger SHUUZ Erlös:

749.90€
Unser Fazit

Wir finden, dass SHUUZ eine tolle und in sich schlüssige Aktion ist und empfehlen SHUUZ gerne weiter!


Claudi Notheis, Kirchengemeinde Waldmössingen




Grundschule Am See

Mein Name ist Miriam Sert-Winterboer. Ich bin Klassenlehrerin einer ersten Klasse an einer kleinen Dorfgrundschule in der Samtgemeinde Velpke. Zusätzlich bin ich Beirat im Förderverein der Grundschule sowie Fachleiterin Sachunterricht. An unserer Schule unterrichten wir ca. 180 Kinder aus verschiedenen Dörfern der Gemeinde Groß Twülpstedt und Velpke.

Das haben wir ganz am Anfang gemacht

Zunächst haben wir den SHUUZ Flyer in den einzelnen Klassen verteilt, so konnten wir schon die ersten Schuhe sammeln. Auch auf Facebook ist unser Förderverein sehr aktiv und so konnte auch hier der Flyer geteilt werden und auch die Aktion bzw. Internetseite www.shuuz.de wurde geteilt. Dann haben wir den SHUUZ Flyer auch an die WhatsApp Gruppen weitergeleitet.

So läuft die Schuhsammlung bei uns ab

Grundschule Am See

Das erste Paket habe ich bei mir zu Hause gepackt und dem Postboten mitgegeben.


Nun werden die Schuhe zentral in der Schule in einer großen Holzkiste gesammelt. Die Kiste hat unser Hausmeister gebaut. Ist sie voll, dann packe ich die Pakete und der Hausmeister bringt sie zur Post.

So werben wir um Schuhspender

Neben der Verteilung der Flyer – als Ausdruck sowie über Facebook, WhattsApp etc. – haben wir die örtliche Presse informiert. Als die ersten Schuhe ankamen, habe ich ein paar Zeilen geschrieben und ein Foto von meiner Klasse gemacht und an die beiden Tageszeitungen, sowie an die monatliche Zeitung der Samtgemeinde Velpke geleitet. Diese Aktion hat uns auch noch zahlreiche Schuhe eingebracht. Zusätzlich informieren wir über unsere Schuhsammlung auf unserer Homepage www.grundschule-am-see.de


Bisheriger SHUUZ Erlös:

221.97€
Unser Fazit

Wir empfehlen anderen Sammelstellen, einfach mit viel Herzblut reingehen und ganz viel Werbung machen.


Miriam Sert-Winterboer, Grundschule Am See




Caspo e.V.

Ich heiße Christoph Groth und ich bin Vorstand des Caspo e.V. in Isernhagen. Wir sind ein soziales Kaufhaus bei uns am Ort. Hier trifft man sich, um Kleidung, Bücher, Handwerkliches und FairTrade-Produkte kaufen. Wir bekommen unsere Kleidung aus Spenden von Bürgern aus der Umgebung. Wir sortieren dann die Waren und verkaufen sie in unseren drei Ladengeschäften. Dazu betreiben wir noch eine Flüchtlingsberatungsgesellschaft. Das gesammelte Geld, nutzen wir zum Teil selbst für unseren gemeinnützigen Verein – aber auch um z. B. Turn- und Pausenhofeinrichtung in der Freien Evangelischen Schule Hannover zu finanzieren. Der Verein besteht aus 10 Mitgliedern, die sich ehrenamtlich um die Vereinsarbeit kümmern.

So läuft die Schuhsammlung bei uns ab

SHUUZ Sammelstelle Caspo e.V.

Neben den vielen Kleidungsstücken, die abgegeben werden, sammeln wir auch die Schuhe für das SHUUZ-Projekt. Nur ein ganz kleiner Teil der Schuhe kommt bei uns in den Verkauf – der aller größte Teil wird verpackt und an SHUUZ gesendet.

Nebenher sammeln wir von Zeit zu Zeit in der Freien evangelischen Gemeinde Hannover-Bothfeld und in der Freien evangelischen Schule in Hannover-Bothfeld, zwei benachbarte Einrichtungen, denen wir verbunden sind, Schuhe für das Projekt. Hin und wieder mal sammeln wir auch in der benachbarten Kirchengemeinde (FeG Hannover) und in der FESH (Schule).


Bisheriger SHUUZ Erlös:

1741.19€
Unser Fazit

Think Big – große denken und die Werbetrommel rühren – Geschäft fragen, ob man dort sammeln darf – örtliche Vereine und Kirchen fragen – oder das örtliche soziale Kaufhaus anfragen – die Schuhregale der Leute stehen voll...


Christoph Groth, Caspo e.V.




St. Sebastianus & Afra Köln 2012 e.V.

Mein Name ist Dirk Bachhausen. Ich bin der 1. Brudermeister (Vorsitzender) der Schützenbruderschaft St. Sebastianus & Afra Köln 2012. Wir sind Deutschlands erste schwul-les-bi-sche Schützenbruderschaft und seit 2012 ein fester Bestandteil des Kölner Schützenwesens.. Allerdings sind wir nicht nur für Lesben und Schwule offen. Es kann jeder Mitglied werden, der sich für das Schützenwesen interessiert.

So läuft die Schuhsammlung bei uns ab

SHUUZ Sammelstelle Caspo e.V.

Wir haben in vielen Facebook-Gruppen dazu aufgerufen, dass man direkt vor unserer Haustür die Schuhe 24/7 einwerfen kann. Hierzu haben wir eine feuerrote Mülltonne bei Ebay gekauft. Zudem lassen wir die Pfarrei zum Schuhesammeln aufrufen und nehmen die Schuhe an der Kirchenpforte entgegen.

Zusätzlich haben wir auf unserer Homepage www.sebastianus-und-afra-koeln.de die SHUUZ Banner eingebaut und direkt mit unserem Schuhspender-Bereich auf der SHUUZ Homepage verlinkt. Dort können Interessenten ganz einfach eigene kostenlose Paketmarken anfordern, um uns mit ihrer Schuhspende von zu Hause zu unterstützen und nachschauen, wie hoch unser aktueller Sammelstand ist. Zudem ist bei jeder unserer Emails der Footer auch mit einem SHUUZ Banner versehen. Jede Vereinkommunikation erfolgt immer mit Verweis auf die Schuhsammlung.


Bisheriger SHUUZ Erlös:

307.16€
Unser Fazit

Wir hoffen, dass wir bald unser erstes Zwischenziel von 1.000 Euro erreichen können.


Dirk Bachhausen, St. Sebastianus & Afra Köln 2012 e.V.




SHUUZ ist das kinderleichte und nachhaltige Fundraisingkonzept für Ihre Einrichtung (z.B. Schule, Kindergarten, Kita, Verein, etc.)
SHUUZ ist das kinderleichte und nachhaltige Fundraisingkonzept für Ihre Einrichtung (z.B. Schule, Kindergarten, Kita, Verein, etc.)

Weitere Informationen zum Thema finden Sie auch bei Hintergrundinformationen. Bei Fragen finden Sie unter Fragen und Antworten sicher die passende Antwort. Darüber hinaus stehen wir Ihnen gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.